Wettbewerbsbüro

BTE
Tourismus- & Regionalberatung
Herr Martin Balaš
Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin
Tel.:  +49 (0)30 / 32 79 31-0
wettbewerb@bte-tourismus.de

Juist

Die Nordseeinsel Juist gehört zu den Ostfriesischen Inseln und liegt zwischen Borkum und Norderney. Sie ist Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer und des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Dort sind knapp ein Viertel der deutschen Tier- und Pflanzenwelt heimisch. Zum Schutz der biologischen Vielfalt setzt Juist deshalb neben den vorgegebenen Richtlinien auch auf eigene Initiativen zur Besucherlenkung.

Der ökologisch-künstlerisch gestaltete Otto-Leege-Pfad führt Besucher durch die typischen Landschaftsausschnitte einer Düneninsel und vermittelt Informationen zu den komplexen Zusammenhängen im Naturhaushalt.

Die gesamte Nordseeinsel Juist ist autofrei. Der Transport von Gütern und Personen erfolgt durch Kutschen und Fahrräder. Ausnahmeregelungen gibt es nur für die Feuerwehr, das DRK und zwei Ärzte. Aufgrund des geringen Lärmpegels gilt die Insel Juist als „entschleunigend“.

Mit dem Projekt „KlimaInsel Juist“ möchte die Nordseeinsel bis 2030 klimaneutral werden. 2010 wurde ein CO2-Fußabdruck für circa 120 Betriebe erstellt und die  Hauptverursacher von klimaschädlichen Emissionen ermittelt. Weitere Maßnahmen sind beispielsweise die Nutzung von grünem Strom oder der klimaneutrale Druck und Versand von Werbemitteln. Für touristische Anbieter gibt es unter Anderem kostenfreie Energieberatungen und einen Piktogramm-Eintrag in den Werbekatalog bezüglich der Nutzung regenerativer Energiequellen.

2012 erhielt die Insel den Green GlobeHighestAchievement Award für Destinationen mit der höchsten Punktzahl aller zertifizierten Destinationen weltweit. Darüber hinaus wurde Juist mit dem Klima-Verdienstkreuz der Klimahotels ausgezeichnet und erhielt das Qualitätssiegel „Werkstatt N“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung.

Durch die Kampagne „Plastikfreies Juist“, in Kooperation mit dem BUND und der Nationalparkverwaltung, leistet die Inselgemeinde einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz. Im Rahmen dieses Projektes erfolgen gemeinsame Strandreinigungsaktionen und Maßnahmen zur Reduzierung des Plastikmülls in Gastronomie und Einzelhandel.

Mit dem Leuchtturm-Angebot Kinderuniversität „Klimawandel“ wurde ein Urlaubs-Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche entwickelt, bei dem es ausschließlich um Klima- und Umweltschutz geht. Auf kindgerechte und unterhaltsame Weise werden gemeinsam mit den Kindern Antworten auf Fragen rund um den Klimaschutz entwickelt.

Das Angebot ist auch als „Ferienpass-Aktion“ für Kinder aus Juist gedacht. So können Gäste- und Inselkinder für den Klima- und Umweltschutz sensibilisiert werden. Letztendlich werden über die Kinder auch deren Eltern erreicht und für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert.

Weitere Reiseinformationen finden Sie unter:  http://www.juist.de/

 

< zurück

 

vor >