Wettbewerbsbüro

BTE
Tourismus- & Regionalberatung
Herr Martin Balaš
Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin
Tel.:  +49 (0)30 / 32 79 31-0
wettbewerb@bte-tourismus.de

Sonderpreisträger Eifel

Für ihr besonderes Engagement zum Schutz der biologischen Vielfalt und der Integration von Schutzmaßnahmen in touristische Aktivitäten erhielt die Eifel-Tourismus GmbH einen Sonderpreis im Rahmen des Bundeswettbewerbs Nachhaltige Tourismusregionen 2012/13.

So bietet die Eifel eine flächendeckende Besucherlenkung an. Bürger/innen und Tourismusakteure werden an der Entwicklung von Wander-, Rad- und Reitwegen beteiligt.

Die Region initiiert zahlreiche Maßnahmen zur Erlebbarkeit der biologischen Vielfalt. Jährlich werden beispielsweise 500 kostenfreie Rangertouren mit über 10.000 Teilnehmern angeboten. Es existiert ein detaillierter Veranstaltungskalender mit über 1.300 Terminen zu den Themen Natur, Landschaft und Kultur in der Region. Im Nationalpark Eifel, im Wasser-Info-Zentrum Eifel und in vielen weiteren Naturzentren gibt es buchbare Umweltbildungsprogramme.

Das Projekt „Mit dem Biber leben“ nutzt Einkünfte aus nachhaltigen Tourismusangeboten für Reinvestitionen in Biberschutzprogramme. Die Angebote bieten den Gästen Naturerlebnisse und sensibilisieren zu Themen des Artenschutzes. Weitere Angebote betreffen direkt oder indirekt den Schutz von Fledermäusen. Das Projekt „Eifeler Heckenpflege“ ist 2012 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden.

Auch bei der infrastrukturellen Planung setzt sich die Eifel für den Erhalt der natürlichen Lebensräume ein. Vorrangig vor einem Neubau ist hierbei die Nutzung und Instandsetzung von alter Bausubstanz. Weiterhin werden bewusst regionale Materialien für den Bau von Infozentren gewählt. Bei der Ausweisung des Wanderwegenetzes wurde darauf geachtet, keine neuen Wege zu erschließen bzw. auszubauen.

 

< zurück

 

vor >