Wettbewerbsbüro

BTE
Tourismus- & Regionalberatung
Herr Martin Balaš
Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin
Tel.:  +49 (0)30 / 32 79 31-0
wettbewerb@bte-tourismus.de

Weitere Preisträger

Diese Regionen wurden nach den Finalisten und der Siegerregion als weitere Preisträger im Rahmen des Wettbewerbs ausgezeichnet. Vergeben wurden fünf Beraterpakete sowie ein Sonderpreis für ein besonderes Engagement für den Erhalt und die Förderung der biologischen Vielfalt.

Ammergauer Alpen

Die Tourismusregion Ammergauer Alpen liegt im Süden Deutschlands. Über die Hälfte der Fläche der 34.500 Hektar umfassenden Region ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Mit rund 19.000 Hektar beinhalten die Ammergauer Alpen das zweitgrößte Naturschutzgebiet Deutschlands.

Die Region legt hohen Wert auf Qualität. Beispielsweise wird ein Qualitätssiegel für regionale Produkte mit eigenen Kriterien vergeben.

weiterlesen ...

Biosphäre Halligen

Die Biosphäre Halligen liegt im Nationalpark, Biosphärenreservat und Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und umfasst die zehn Halligen.

Die Bewohner der Halligen bekennen sich seit 2008 zu einer gemeinsam beschlossenen „Nachhaltigkeitsstrategie für die Biosphäre Halligen“.

weiterlesen ...

Biosphärenreservat Bliesgau

Das Biosphärenreservat Bliesgau befindet sich im Südosten des Saarlandes. Die Region nimmt circa 19% der Fläche des Saarlandes ein und ist eines der am dichtesten besiedelten Biosphärenreservate Deutschlands.

Die Region verpflichtet sich anhand eines Rahmenkonzeptes gemäß den Vorgaben der UNESCO zu einem nachhaltigen und naturverträglichen Tourismus.

weiterlesen ...

Eifel

Die Eifel erstreckt sich als grenzübergreifendes Mittelgebirge über Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Mit 34 bzw. 35% stellt die Eifel in den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit Abstand die meisten Betriebe der Stufe 1 der bundesweiten Initiative ServiceQualität Deutschland. Auch für Kleinstbetriebe wird eine Qualifizierung angeboten.

weiterlesen ...

Elbtalaue Wendland

Die Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland erstreckt sich rund 100 Kilometer südöstlich von Hamburg auf einer Fläche von 1.300 Quadratkilometern entlang der Elbe.

Nachhaltigkeit und Artenschutz sind in mehreren Rechtsgrundlagen der Region verankert. Zum Erhalt der natürlichen Lebensräume wird beispielsweise die Ausweisung neuer touristischer Infrastruktur geregelt. Außerdem werden die Fauna-Flora-Habitatrichtlinie und die EU-Vogelschutzrichtlinie eingehalten.

weiterlesen ...

Sonderpreisträger Eifel

Für ihr besonderes Engagement zum Schutz der biologischen Vielfalt und der Integration von Schutzmaßnahmen in touristische Aktivitäten erhielt die Eifel-Tourismus GmbH einen Sonderpreis im Rahmen des Bundeswettbewerbs Nachhaltige Tourismusregionen 2012/13.

weiterlesen ...